Scroll to Top

Alle News

Skip Navigation Links
Skip Navigation Links
Datenbankprobleme 06.11.2017
Datenbankprobleme
Aufgrund massiver Datenbankprobleme, war die Webseite von 96 DART für ein paar Tage leider nicht erreichbar. Da eine Sicherung der Datenbank beim Provider nicht auffindbar war, und daher nur eine eigene Sicherung für die Herstellung der Daten verwendet werden konnte, sind einige Daten verloren gegangen. Viele Informationen konnten bereits wiederhergestellt werden. Einige Berichte und Liveticker sind leider seit der letzten, eigenen Sicherung nicht mehr vorhanden. Die Ranglisten für die aktuelle Saison werden in den nächsten Tagen aktualisiert. Teilnehmer, die sich für die Ranglistenturniere anmelden möchten, müssen in der Anmeldung erneut den Button "neuer Teilnehmer / noch kein Passwort" anklicken, und den Namen, sowie ein eigenes Passwort eingeben.
 
Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und wünschen weiterhin GOOD DARTS.
Andreas Rollwage
Abschluss der erfolgreichsten Saison 08.05.2017
Drei Mal Meister und eine Vizemeisterschaft
Die letzten Spiele der Saison sind das i-Tüpfelchen zur gesamten Saisonleistung. Hannover 96 DART ging in der Saison 2016/2017 mit insgesamt vier Teams an den Start. Die Teams A und B traten in den Bezirksklassen 1 und 3 an. In den Kreisligen 2 und 3 griffen die Teams C und D ins Geschehen ein. Bereits nach der Hinrunde waren drei der Teams Tabellenführer ihrer Liga. Lediglich das B-Team stand aufgrund einer durchwachsenen Leistung auf dem 5. Platz.
 
Zur Rückrunde wurde die ein oder andere Umstrukturierung in den Teams B und C vorgenommen. Diese Änderungen wurden sichtlich belohnt. Drei der vier Teams sind Meister und das B-Team hat sich die Vizemeisterschaft erkämpft. Das A-Team und das D-Team (Jugendteam) haben in dieser Spielzeit alle ihrer Spiele gewonnen.
 
Glückwunsch an alle Teams und Gratulation zu den Aufstiegen in die nächst höhere Liga!
 
Andreas Rollwage
HSV 96 A vs. Drop Out Seelze B 05.05.2017
Die perfekte Saison gespielt
Am 5.5.17 trafen der bis dahin ungeschlagene Spitzenreiter, das A Team der ROTEN, und Drop Out Seelze B aufeinander. Auf Wunsch der Gäste wurde es einen Tag vorgezogen. Dem Wunsch wurde gerne entsprochen.
Man begann einige Minuten eher, da alle Beteiligten sehr pünktlich in der Spielstätte waren. Die Roten konnten trotz Verletzung auf Heiko Bendler zurück greifen, wobei er nur je ein Doppel und Einzel spielen sollte. Als Backup war Sandra Fricke zur Stelle. Und Sie machte Ihr Sache sehr gut.
Nach den erste 4 Einzeln stand es schnell 3:1 für den Gastgeber, Nur Daniel Schnehage musste sich dem starken Jan Gante 0:3 geschlagen geben.
Die Doppel gegen 1:1 aus, so daß es zur Halbzeit 4:2 stand.
In der 2. Hälfte gingen je 2 Einzel an den Gast und die Heimmannschaft, aber die Doppel wurden gewonnen. 
Endstand 8:4 (29:18)
Die perfekte Saison wurde gespielt. 16 Spiele gespielt und 16 Spiele gewonnen. Das war aber nur möglich, da wir super zusammen gehalten haben. Außerdem konnten wir den einen oder anderen Spieler/In "ausleihen" und auch diese machten die Sache Super und jeder der für uns geschrieben hat. Ohne alle Helfer, Gönner, oder Spieler wäre das nicht möglich gewesen. Auch möchte ich unserem Spartenleiter und der Stellvertreterin Danke sagen, das ich mir diese Mannschaft zusammenstellen durfte und Ihr uns immer unterstützt habt.
Der größte Dank gilt den Familien, die unsere Spieler für die Spiele freigegeben haben. Ein riesen DANKE!
Nun starten wir in die Herausforderung Bezirksliga und hoffen auch diese erfolgreich meistern zu können.
Specials am heutigen Tag: Jan Gante LD 17+HF114; Daniel/Sandra HF112; Daniel/Heiko LD17; Marco 3x180+HF100+LD15+LD16
 
Marco
HSV 96 A vs DC Langendamm B 29.04.2017
Meisterschaft perfekt
Nun ist es Amtlich. Das A Team der ROTEN ist Meister in der Bezirksklasse 1.

Am 29.04. trafen sie zu Hause auf den Tabellenzweiten aus Langendamm. Die Heimmannschaft konnte nicht in Bestbesetzung antreten. Kevin Schal fehlt aus beruflichen Gründen in den letzten beiden Spielen und Heiko Bendler hat sich eine schwerwiegende Fussverletzung zugezogen. Aufgrund dessen wurde Andreas Rollwage ( TC des D Teams) "ausgeliehen". Er machte seine Sache gut und auch von hier aus nochmal DANKE.
Auch die Gäste traten mit 4 Spieler/Innen an. Dadurch stellten sich beide Teams von selber auf.

Nach den ersten 4 Einzeln und 2 Doppeln stand es 4:2 für die Roten. 
Nach einer kurzen Pause wurde weiter gespielt. 
Diesmal wurde aus den 6 Spielen ein 3:3, sodaß es am Ende 7:5 stand und die Roten nun auch rechnerisch nicht mehr einholbar sind.

Ziel ist es nun, auch das letzte Spiel am 05.05.2017 um 1930 Uhr zu Hause in der Dartarena gegen das B Team von Drop Out zu gewinnen und somit ohne Niederlage aus der Saison gehen.
Einen Dank schon mal an alle Helfer und Freunde des Teams und vor allem den Familien, die dieses alles erst möglich machen.
Marco
Die Darttempler B vs HSV 96 A 21.04.2017
14. Sieg im 14. Spiel
Am 21.04. betrat das A Team der ROTEN den DARTTEMEPEL um gegen das B Team der Templer zu spielen. Spiel 3. gegen den 1. 
TC Marcel Dannenberg stellte schnell auf und nach den 4 ersten einzeln stand es 4:0 für die ROTEN. Nach den Doppeln, hier kam auch Heiko Bendler zum Einsatz, 5:1.
In der 2 Hälfte wurde Marco Jung geschont und es war hier Kevon Schal vorbehalten bei seinem Sieg gegen Uwe Lesk den 7 und entscheidenden Punkt zu Holen. Bei den Doppeln gabe es wieder ein 1:1, so daß es am Ende 8:4 (31:23) für HANNOVER 96 stand. Unsere Leihgabe aus dem C Team, Sandra Fricke, kam leider nicht zum Einsatz. Dennoch vielen Dank für den Einsatz.

Am 29.04  19 Uhr kommt es in der Dartarena Hannover ( Clausewitzstraße 2) zum Aufeinandertreffen mit dem Tabellenzweiten Langendamm, welche therotisch noch Punktemäßig mit dem Tabellenführer gleichziehen können, aber auf grund des sehr guten Leg und Spielverhältnisses, ist dieser nur noch throretisch einholbar.
 
Anonym
Shakespeare Dartists B vs HSV 96 A 24.03.2017
Sieg 13 im 13 Spiel
Um 1930 Uhr am 24.03.2017 fanden sich das A Team der Roten und die Dartists im Keller des Shakespeare  ein um das Punktpsiel zu bestreiten. Marcel dannenberg fehlte aus privaten gründen. TC Marco Jung konnte kurzfristig im C Team "räubern" und Sandra Fricke ausleihen. Sie kam im Doppel zum Einsatz und machte Ihre Sache sehr gut. 

Kurz um, es war ein Startzielsieg und 10:2 Endstand für die Roten. So langsam neigt sich die Saison dem Ende zu und das  A Team muss sich bald damit anfreunden, nächstes Jahr in der Bezirksliga zu spielen. Dies war aber auch schon vorher das Ziel.
das nächste Spiel findet am 21.04.17 um 1930 Uhr im Darttempel (Spichernstraße, Hannover) gegen das dortige B Team, mit dem ehemaligen ROTEN, Michael Riedel, statt.
Bevor die Saison am 29.04 gegen Langendamm und am 06.05 gegen Drop Out Seelze mit 2 Heimspielen zuende geht.

 
Anonym
HSV 96 B vs. Zeitdiebe Herrenhausen 04.03.2017
B-Team im Aufwind
Nach zwei Siegen aus den ersten beiden Rückrundenspielen trat das B-Team von Hannover 96 am Samstag, den 04.03.2017, gegen die Zeitdiebe Herrenhausen an, welche bislang ungeschlagenen an der Tabellenspitze stehen. Das Hinspiel endete unentschieden. 96 trat ohne Julian Kramkowski an, der zeitlich verhindert war. Stattdessen wurde das Team um Sebastian Schnehage, Hinnerk Scheppelmann, Christoph Renke und Team-Kapitän Dennis Klatt von Jeremy Jendrzejewski unterstützt.
 
In den vier Einzelbegegnungen der ersten Halbzeit konnte das B-Team von 96 überzeugen und gewann alle Partien. Jeremy mit 3:0, Basti 3:1 sowie Chris und Hinnerk jeweils knapp 3:2. Basti checkte hierbei eine 105. Die nachfolgenden Doppelpaarungen gingen jedoch an den Tabellenführer aus Herrenhausen. Basti und Chris verloren mit 2:3, Hinnerk und Dennis 1:3.
 
Die Gäste waren lediglich mit vier Mann angereist und konnten keine Wechsel zur Halbzeit durchführen. Das B-Team von 96 setzte auf die gleichen Spieler wie in der erfolgreichen ersten Halbzeit.
 
Zuerst waren Basti und Jeremy im Einzel gefordert. Beide konnten sich erneut erfolgreich durchsetzen. Basti gewann 3:2 und Jeremy gab auch dieses Mal kein Leg ab. Somit war den Gastgebern bereits der erste Punkt bei einer 6:2 Führung sicher. Da sowohl Hinnerk (3:1) als auch Chris (3:2) erneut siegen konnten, war das Spiel zu Gunsten des B-Teams von 96 entschieden. Die abschließenden Doppelspiele gingen wieder an die Zeitdiebe.Somit gewann 96 8:4 (30:22), wobei alle Einzel gewonnen und alle Doppel verloren wurden.
 
Hiermit gelang es dem B-Team von 96 den Zeitdieben deren erste Saisonniederlage zuzufügen. Trotzdem bleiben die Herrenhausener an der Tabellenspitze. 96 steht nun mit 14 Punkten aus 11 Spielen auf Rang 4 und erlangt Anschluss an die Lauensteiner, welche auf Platz 3 liegend einen Punkt Vorsprung haben, bei einem mehr absolvierten Spiel.
Dennis Klatt
Tag der offenen Tür in der Marie Curie Schule 04.03.2017
 
Wie bereits im letzten Jahr, war auch heute die Dartabteilung von Hannover 96 vor Ort. Bereits kurz nach Beginn war der Andrang im Freizeitraum der Schule, in dem insgesamt fünf Steeldart Boards hängen, groß. Andreas und Nadja Rollwage der Dartabteilung hatten alle Hände voll zu tun, um vielen Interessierten Nachwuchsdartern grundlegende Techniken näher zu bringen. Das trug dazu bei, dass die Ergebnisse und somit die Begeisterung zunahm. Bei einigen der jungen Darter mussten die  Eltern lange warten, bis der nächste Stand der Schule angesteuert werden konnte. Bereichsleiter Dirk Meier war nach insgesamt drei Stunden Ausstellung über das rege Treiben und des Interesses sehr erfreut und glücklich über die Unterstützung der 96 Darter. Neben den Kindern und Jugendlichen stand zwischendurch auch der ein oder andere Erwachsene am Board, um zu zeigen, was in ihm steckt. Allerdings waren die Kids oftmals besser. Es bleibt zu hoffen, das u.a. die Präsenz der Presse und das vorhandene Interesse der Schüler dazu beitragen, dass mehr Jugendliche den Weg in unsere Dartvereine finden und unseren Sport vorantreiben.
Andreas Rollwage
HSV 96 C vs. DBV Break Bad Münder 25.02.2017
Überraschende Wendung
Am gestrigen Samstagabend waren in der Spielstätte der 96er die Spieler des DBV Break Bad Münder zu Gast. (Marion Laube, Jörg Bohle-Ewert, Alexander Paulisch und Maik Laube). Maskottchen Jack (Hund, 9 Monate) machte es sich unter der Heizung bequem und sah sich von dort aus die spannenden Partien der beiden Mannschaften an.
TK Nadja Rollwage stellte ihr Team in der ersten Runde wie folgt auf: Dirk Meier, Andreas Schmidt, Michael Schoppe, Nadja Rollwage.
Die ersten Einzel bestritten Dirk Meier gegen Jörg Bohle-Ewert und Andreas Schmidt gegen Alexander Paulisch, der in dieser Saison das erste Mal höher spielte.
Während Meier sein Spiel mit einem 3:1 Sieg und einem Punkt nach Hause brachte, musste sich Schmidt mit 0:3 geschlagen geben. In den folgenden Matches standen sich Schoppe u. Maik Laube sowie Rollwage und Marion Laube gegenüber. Schoppe, der durchaus sehenswert scorte, gewann mit 3:0. Rollwage hingegen musste sich zunehmend anstrengen, um gegen Marion Laube mitzuhalten. Dies gelang ihr dann auch ganz gut, allerdings kratzten die Darts bei den Checkversuchen so unverschämt außen am Draht, dass letztlich doch Laube den Sieg mit 1:3 einfahren konnte.
Das alte Lied: bis hierher unentschieden 2:2.
Bei den Doppelpaarungen traten Schmidt/Schoppe gegen Bohle-Ewert/Maik Laube und Meier/Rollwage gegen Paulisch/Marion Laube an. Die erste Partie wurde über 5 Legs gespielt. Im letzten Leg hat es dann leider nicht für die Roten gereicht, so dass dieser Punkt verloren ging. TK Rollwage und ihr Teampartner Meier zeigten durchwachsene Leistungen. Während Meier den ein oder auch anderen hohen Score warf, kam Rollwage einfach nicht ins Spiel. Schließlich haperte es dann auch bei den Checks, so dass dieses Match mit 0:3 an die Gegner aus Bad Münder ging.
Somit lag Hannover 96 mit 2:4 zurück!
In der nun folgenden kleinen Verschnaufpause für die Teams machte sich TK Rollwage so ihre Gedanken über Spielerwechsel für die zweite Runde. Sie nahm sich und Andreas Schmidt raus und wechselte Thorsten Floer und Sandra Fricke ein. Die Gäste behielten ihre Aufstellung bei.
Die nächsten Einzel begannen: Meier vs. Paulisch und Fricke vs. Maik Laube.
Meier legte gut vor, warf eine 180 und brauchte nur noch ein Leg um das Spiel zu gewinnen. Doch Paulisch machte es ihm absolut nicht leicht und glich einen 2:0 Rückstand aus. Es musste ein 5. Leg gespielt werden. Paulisch drehte auf und holte den Punkt für seine Mannschaft. Damit hatten die 96er nicht gerechnet. Jetzt stand es 3:5 und die Hoffnungen auf einen Sieg schwanden. Die Bad Münderaner brauchten nur noch einen Punkt für ein Unentschieden. Der Druck für die Roten stieg mit jedem Spiel. Drei Einzel und die letzten beiden Doppel standen noch an:
Fricke vs. Maik Laube
Schoppe vs. Marion Laube
Floer vs. Bohle-Ewert
Sandra Fricke gewann ihr Spiel souverän gegen Maik Laube mit 3:0. Laube, der wohl mit einem Formtief zu kämpfen hatte, konnte gegen die 96erin nichts ausrichten.
Anders sah es bei den anderen beiden Partien aus. Marion Laube lag mit 2:0 gegen Schoppe vorn. Doch dieser ließ sich nicht beirren und kämpfte sich zurück ins Spiel: 2:2 Ausgleich! Das letzte Leg war hart umkämpft. Beide Spieler wollten den Punkt für ihre Teams holen. Schoppe hatte jedoch die Nase vorn und gewann sein bereits verloren gedachtes Match mit 3:2. Klasse Leistung! Auch Thorsten Floer behielt in seinem ersten Spiel des Abends die Nerven, auch wenn ihm dies zunehmend schwer fiel: wollten die Darts doch nicht so richtig dahin, wohin sie sollten... Im ersten Leg hatte er Pech und stellte sich 15 Rest und traf die einfache 7 nicht, im zweiten Leg hatte er 13 Rest und im dritten Leg 11. Er musste also somit jedes Mal einen Dart für's Geradestellen verwenden... Sein Gegner Jörg Bohle-Ewert hatte auch so seine Schwierigkeiten beim Scoren und checken. Letztlich lief es wieder auf ein 5. Leg hinaus, dass Floer unter großem Jubel der 96er gewann! 5:5 Ausgleich! Die Erleichterung konnte man in den Gesichtern der Hannoveraner deutlich sehen...
Nun war es doch noch möglich, einen Sieg einzufahren oder zumindest ein Unentschieden zu holen. Die Gedanken an ein verlorenes Ligaspiel waren wie weggeblasen.
Tief Luft holen und ran an die Boards für die letzten Doppelspiele des Abends. Ein wahrer Dartkrimi begann...
Floer/Schoppe trafen auf Paulisch/Marion Laube, Meier/Fricke auf Bohle-Ewert/Maik Laube.
Spannung pur auf den letzten Metern...
Beide Partien waren so hart umkämpft, dass es an Board 1 und an Board 2 jeweils 2:2 in den Legs stand.
Das Match Meier/Fricke vs, Bohle-Ewert/Laube ging als erstes zuende. Mit 3:2 für die Roten.
Jetzt galt es für die 96er das letzte Leg zu holen, um den Sieg des Abends feiern zu können. Hatten Paulisch u. Laube von den Break Bad Mündern in den ersten beiden Legs jeweils gut gescort und unsere Spieler gut ins Schwitzen gebracht, kam überraschender Weise im letzten Leg fast keine Gegenwehr mehr. Somit hatten Floer u. Schoppe genügend Zeit, den Punkt nach Hause zu holen: Auch hier 3:2 für Hannover 96! Ein 7:5 Sieg!
TK Rollwage war so perplex, dass das Spiel insgesamt noch gedreht wurde, dass sie kaum Worte fand.
Nadja Rollwage
DC No Mercy Gronau vs. HSV 96 D 25.02.2017
Es läuft für das D-Team
Am Samstag ging es für das D-Team nach Gronau. Die neue Spielstätte des DC No Mercy Gronau wurde schnell gefunden. Nach einer kurzen Begrüßung ging es zum Einspielen an die Boards. Die positive Stimmung der letzten Begegnungen sollte auch bei diesem Spiel fortgesetzt werden. Frohen Mutes ging es nach der Ansprache des Kapitäns der Gastgeber in die ersten Spiele. Jeremy Jendrzejewski und Maurice Zaspel traten für die jungen Roten ans Oche. Während Mauri...ce sein erstes Spiel unspektakulär 3:0 gewonnen hat, holte Jeremy bereits im zweiten Leg sein erstes Special (HS180). In den folgenden Spielen traten Jan Besecke und Pascal Schäfer der Hannoveraner an. Pascal, der einen 1:2 Rückstand aufholen musste, bündelte seine Konzentration und setzte sich am Ende 3:2 durch. Bei Jan viel das nächste Special des Nachmittags. Mit einem 170er Bull-Finish holte er sich das dritte Leg und gewann souverän 3:0. Auch die folgenden Doppelbegegnungen konnten die 96-Spieler für sich entscheiden. Jan/Jeremy setzten mit einem 3:0 ein Ausrufezeichen, während Pascal/Maurice kämpfen mussten. Als im entscheidenden Leg der Gastgeber aus Gronau bereits checken konnte, lagen Pascal/Maurice noch 200 Punkte zurück. Doch dann begann die Aufholjagt. Nach zwei Aufnahmen hatte das 96-Team noch 63 Punkte. Pascal trat ans Board, zielte auf die 13 und verriss den Dart in die 18. Oops. Dann zielte er erneut, traf die 9 und dann die D18 – check! Das war das 3:2.
 
Nach der akkuraten 6:0 (18:4) Führung wurde der neue Spieler Jona Maack im Einzel, sowie im Doppel eingesetzt. Im Einzel kam er für Maurice und im Doppel für Jan ins Spiel. Leider schaffte es Jonas nicht, nach einer 2:0 Führung das dritte Leg für sich zu entscheiden. Die Legs drei und vier gingen an Gronau. Im fünften traf er leider nicht das nötige Doppelfeld und verlor dadurch sein erstes Spiel mit 2:3. Parallel konnte Jan sein zweites Special holen (HS180). In den letzten Einzelspielen traten Pascal und Jeremy an. Nachdem Pascal einen 0:2 Rückstand aufgeholt hat, konnte er sich leider im fünften Leg nicht durchsetzen. Im anderen Spiel gewann Jeremy 3:1 und konnte ein weiteres Special notieren (LD18). Der letzte Doppeldurchgang endete 1:1 (3:0 und 0:3).
 
Mit 9:3 (31:15) sicherte sich das D-Team den zehnten Sieg im zehnten Spiel. Für die letzten vier Spiele der Saison heißt es weiterhin „kämpfen & siegen“.
Andreas Rollwage
News Archiv